TVM  - Marpingen/Alsweiler 14:17  (HZ 6:7)
 
Tolle Kulisse beim Entscheidungsspiel
In der einfachen Runde hatten sich beiden Mannschaften in Alsweiler 11:11 unentschieden getrennt.
So mußte ein Entscheidungsspiel die Meisterschaft entscheiden.
Die Allenfeldhalle in Merchweiler bot einen tollen Rahmen. Beide Fanlager freuten sich auf die Partie.
Die Mannschaften begannen nervös. Unsere Mädels legten zuerst ihre Nervosität ab und gingen 4:1 in Führung.
Dann allerdings gelangen in den restlichen 14 Minuten der ersten Halbzeit nur noch 2 Treffer, so daß der
Gast zur Pause knapp führte.
Auch in der zweiten Hälfte lief es im Angriff der Pantherkätzchen nicht so rund. Die Spielgemeinschaft
Marpingen-Alsweiler erhöhte auf 15:9. Etwas zu spät setzte das Team von Kirstin Blaser zum Schlußspurt an.
Innerhalb von 5 Minuten verkürzten wir auf 14:16. Doch in den dann verbleibenden letzten 60 Sekunden gelang
kein Treffer mehr. Wir gratulieren den Gästen. Unsere Pantherkätzchen können stolz auf die gezeigten Leistungen sein.
Die Mädels sangen noch "Oh Merchweiler" und feierten so die Vizemeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch an
das gesamte Team, an Betreuerin Susanne Jose (vielen Dank für Dein Engagement) und an Trainerin Kirstin
Blaser, die hervorragende Arbeit leistet. Jetzt gibt es noch ein Abschlußtraining und die Abschlußfahrt zum
Turnier nach Sobernheim. Dann werden die Karten neu gemischt....
Tor Jessica Wagner, Birte Brunke Feld Sorsen Agirman, Lara Threm, Anna Gattermann, Jule Jose, Katharina Herrmann,
Kira Mager, Leonie Rodener, Janine Baus, Johanna Brennauer, Lisa Schweitzer, Franziska Will

Nur noch sieben Tage, dann ist auch für die 1. Herrenmannschaft der TVM Panthers  die Spielsaison 2014/2015 zu Ende.

Eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen, ein „Wechselbad der Gefühle“, so der Arbeitstitel eines Spielberichtes, sagt einiges aus über die erlebte Zeit.

Liebe Panther-Fans, wir erwarten Euch ALLE zum letzten Heimspiel am 

 

17. Mai um 18.00 Uhr in der Allenfeldhalle.

 

Lasst uns noch einmal unser „Oh Merchweiler….. anstimmen und die Saison mit einem gemütlichen Beisammensein beenden.

Ganz Merchweiler gibt sich dem Regen hin. Ganz Merchweiler? Nein! Eine unerschrockene Gruppe von „Handballern, Bekannten und Gönnern“ machte sich auf den gleichen Weg wie das Wasser: Talabwärts, allerdings die aufgeschobenen Dämme aus fruchtbaren Erdmassen des reißenden Fischbachs geschickt nutzend.
Um 12 Uhr wollten wir auf jeden Fall zum Essen in Quierschied eintreffen und nichts – kein Treibholz, keine Geröll-Lawine, kein Erdrusch, keine geflutete Au - hielt uns auf.
Der Fischbach roch an dem Tag auch mal nicht ganz so streng, obwohl er auch an Regentagen seine Zuflüsse jenseits der Autobahn nicht leugnen kann.
Sogar Zeit für eine Pause, die an diesem Tag komplett alkoholfrei ausfiel, musste sein. Es entstand beigefügtes Foto, das 18 in- und ausländische Recken zeigt. Nicht im Bild die Nummer 19, der Fotograf selbst, Achim Gattermann.

Unsere Gastgeber, die Quierschieder Handballer, wollten uns schon drücken, merkten aber rasch, wie nass wir waren und ließen von uns ab. Schnell entkleideten wir uns, um uns nicht zu erkälten und stellten uns nackt unter die Heizstrahler. Nee, keine Angst, haben wir nicht gemacht, obwohl uns ganz schön danach war. Und Ihr hättet es uns zugetraut?!
Gegen Mittag kamen dann doch noch einige mit dem Auto hinterher, so dass wir zwar bei Weitem nicht  die Teilnehmerzahl des Vorjahres  erreichten, aber doch 3 Biergarnituren belegten / belebten.
Und verzehrt haben wir insgesamt (vom F-Jugend-Trainer gezählt): 17 Rostwürste, 3 Schweinshaxen, 2 Schwenker, 11 Portionen Kartoffelsalat, 9 Grillspatzen, 10 Kaffee, 1 Apfelschorle, 1 Cola und 96 Krüge Bier, 1 Sprudel.
Einige nutzten für den Nachhause-Weg die mittlerweile reichlich vorhandenen benzingetriebenen Fahrzeuge. Die Bahn, die zumindest theoretisch in Frage gekommen wäre,  wurde von uns bestreikt – kann man ja auch mal anders herum machen, um  unserer Forderung nach einer 5prozentigen Fahrpreissenkung und einer Einmalzahlung von 130 Euro an jeden entgangenen Fahrgast Nachdruck zu verleihen.
12 Personen gingen gar zu Fuß und erquickten sich an den leicht gestiegenen Temperaturen und dem trockenen Himmel.

 

 

 

Die Handballabteilung des TV Merchweiler bedankt sich ganz herzlich,  bei der Firma Auto Meiser, Brasa GmbH und Gattermann Versicherung

für die Anschaffung von Trainingsanzügen für die männliche C- und B-Jugend. 

 

TVM - TuS Brotdorf 19:9 (9:4)

VIZEMEISTER!!!

Am Mittwoch fand unser letztes Saisonspiel (und gleichzeitig das 3. Spiel in einer Woche) statt. Wir hatten mit dem TuS Brotdorf einen uns bisher unbekannten Gegner in der Allenfeldhalle zu Gast. Da der TuS Brotdorf auch nur gegen die Mädels aus Zweibrücken verloren hatten, ging es heute um die Vizemeisterschaft. Der TuS Brotdorf konnte das erste Tor erzielen, jedoch waren unsere Mädels von Anfang an voll da und konnten gleich den Ausgleich erzielen. Nach dem wir dann auf 4:1 davongezogen sind, ließen wir uns das Spiel auch nicht mehr aus der Hand nehmen und gingen mit einem Vorsprung von 9:4 Toren in die Pause. Die Mädels setzten in der 2. HZ ihr schönes Spiel fort. So viel Tor um Tor und der TuS Brotdorf konnte nicht viel dagegen setzen. Das Spiel endete mit einem 19:9 Erfolg für uns und wir  standen als Vizemeister und gleichzeitig beste saarländische Mannschaft fest. Die Mädels feierten diesen Erfolg mit einer Dusche im Trikot und verschonten dabei auch Ihre Trainerinnen nicht. 

Mädels ihr habe eine tolle Saison gespielt. Wir sind stolz auf euch.

 

Aufstellung
Tor: Selina Kurvenhäuser, Joelle Wagner
Feld: Annkristin Herrmann, Rachelle Fouaghla, Hannah Kratschan, Tabea Mager, Lara Strempel, Carolin Kirsch, Chiara Reinsch

Zum zweiten Heimturnier der Minisaison 2014/15 hatte der Verantwortliche Minitrainer Achim Gattermann 14 Mannschaften am Start. Es wurde in 2 Gruppen gespielt. Die Minis (Jahrgang 2007) und die Minis-Minis (Jahrgang 2008 und jünger) zeigte ihr Handballkönnen auf 2 Spielfeldern. In der Mitte der beiden Handballfelder hatte fleißige Hände einen tollen Spiel- und Kletterparcour aufgebaut. Nicole und Michaela boten Basteln von Schirmmützen an. Auch konnten sich die Kids Loops-Bänder anfertigen. Im Foyer stemmten die Eltern mit Hilfe der Profis Gabi und Manfred den Verkauf. Dies klappte alles tadellos. Vielen Dank an alle Beteiligten. Auch die sportliche Höhepunkten blieben nicht aus. Viele Tore fielen. Viele Aktionen unserer Jüngsten wurden frenetisch gefeiert. Alles in allem mal wieder ein toll organisiertes und schön anzuschauendes "Minifest". Bedanken möchten wir uns auch bei den teilmehmenden Mannschaften aus Marpingen, Merzig, Dirmingen, St. Wendel, Saarlouis, Ottweiler, Wiebelskirchen, Schmelz und Quierschied.

die weibl. D-Jugend stärkt sich nach dem knappen Sieg gegen den SV Zweibrücken

Vielen Dank an Sven Kley für die tollen Bilder vom vergangenen Sonntag gegen die HSG DJK Nordsaar I.

Ein Teil der Bilder sind auf der Galerie eingestellt, weitere findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

 www.facebook.de/tvmpanther

 

Bestens ausgerüstet mit einem Notfall-Päckchen für die kommende Zeit in Neuseeland.

Hanna Seel nun auch 18 Jahre jung!

Pantherkätzchen Landessieger der Schulen
Die Schulmannschaft des Illtalgymnasiums gewann am Donnerstag, 16.4.15 das Endturnier der Altersklasse WK 4 (Jahrgänge 2002 und jünger) in der Illinger Sporthalle. Fast alle Spielerinnen spielen beim TV Merchweiler.
Neben dem Illinger Gymnasium hatten sich für dieses Endturnier auch das Gymnasium Merzig und ein St.Wendeler Gymnasium (besetzt von den Mädels der DJK Marpingen-Alsweiler) quallifiziert.
Spannung war angesagt. St. Wendel besiegt Merzig in der ersten Partie mit 8:2 Toren. Im zweiten Spiel kam es schon zur entscheidenden Auseinandersetzung.
Nach den ersten 10 Minuten stand es knapp 6:5 für die Pantherkätzchen. Dann eine Zwischenspurt der Heimmannschaft und beim 9:6 schien der Turniersieg schon klar.
Doch die Mädels aus ST. Wendel erkämpften sich am Ende doch noch ein 10:10 Unentschieden.
Nun mußte das letzte Spiel des Iltalgymnasiums gegen die Merziger entscheiden. Betreuerin Nicole Weber, aktiv in Schmelz spielend, wußte, daß das Torverhältnis nun entscheiden würde. Auch in diesem Spiel blieb es spannend bis zur
letzten Sekunde. Am Ende gewannen unsere Mädels mit 19:13. Das Torverhältnis war nun gleich, doch die mehr erzielten Treffer sprachen für den Turniersieg des Illtalgymnasiums.
Herzlichen Glückwunsch an folgende:
Spielerinnen des TVM Selina Kurzenhäuser, Katharina und Ann Kristin Herrmann, Anna Gattermann,
Johanna Brennauer, Janine Baus, Lara Threm, Kira Mager und Jana Klees