1. Frauen

HSG Ottweiler – TV Merchweiler

Samstag, 03.02. – 16.45 h – Sporthalle Ottweiler

 

2.  Männer

TV Niederwürzbach – TV Merchweiler

Samstag, 03.02. – 16.00 h – Niederwürzbachhalle

 

Die Handballerinnen der Jahrgänge 2003 und jünger erkämpften sich im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ des Schuljahres 2017/18 einen hervorragenden 2. Platz.

Im Vorrundenturnier besiegten die Mädels, die fast ausschließlich für die Jugendspielgemeinschaft SG Merchweiler/Quierschied auf Punktjagd gehen, die Schulmannschaften aus Sulzbach und Saarlouis klar (9:4 und 15:2) und auch das Merziger Gymnsium konnte mit 11:10 niedergerungen werden.

So qualifizierte man sich als Gruppenerster für die Finalspiele in der Hermann-Neuberger Halle an der Sportschule in Saarbrücken.

Am Montag, den 22.1.2018 fanden dann zuerst die Halbfinalspiele statt.

Merzig mußte gegen St.Wendel ran und gewann überraschend gegen den Turniersieger des anderen Vorrundenturniers.

Wir trafen auf den Gruppenzweiten, die Gesamtschule Marpingen, spielten wunderschönen Handball und erreichten  letztendlich verdient nach einem 11:10 Erfolg das Finale. 

1. Männer

HC Schmelz – TV Merchweiler

Sonntag, 28.01. – 17.00 h – Sporthalle Lebach

 

1. Frauen

HSG Fraul./Überherrn – TV Merchweiler

Sonntag, 28.01. – 17.00 Uhr – Sporthalle Überherrn

 

1. Männer

HC Dillingen/Diefflen – TV Merchweiler 19:23 (HZ 6:9)

Tor. Dominik Schwindling, Daniel Müller

Feld: Tobias Bernardi (5), Andreas Moßmann, Alexander Wolfram (3), Timo Scherer (1), Ralph Rechkemmer, David Dorscheid, Torben Helfgen (3), Kai Baab (1), Tobias Ranft (6), Lars Schlicker (1), Torsten Dillbaum (3)

Als Abschluss der Wintervorbereitung nahm an diesem Wochenende unsere männliche C-Jugend an einem hochklassigen Turnier in Hochdorf teil. Unsere Jungs trainierten die letzten 2 Wochen 8 Mal je 2 Stunden. Krafteinheiten, Kondition, als auch Technikeinheiten standen auf der Agenda. Hier noch ein großes Lob an die C-Jugend, die dieses stramme Programm mit Begeisterung und Engagement super angenommen haben.

Das letzte Event im Jahr 2017 – Die Jugendweihnachtsfeier

Die Jugendweihnachtsfeier der Handballer des TV Merchweiler war auch in diesem Jahr wieder eine tolle Sache. Rd. 130 Jugendliche mit Eltern bevölkerten die Gaststätte und die Allenfeldhalle.

Alle Kinder erhielten am Eingang einen Bon für 2 Getränke, damit sie ihren Durst löschen konnte. Unsere männliche A-Jugend mit den Jugendtrainern und Betreuern sorgten dafür, dass sich die Kids schon gleich in der Halle bewegen konnten. 

Bevor der offizielle Teil begann, wurde das Häppchen- und Kuchenbuffet erst mal leergeräumt. Hier hatten sich die Eltern unserer Kids mit sehr vielen leckeren Sachen selbst übertroffen. Ein herzliches Dankeschön. Gaby Czernickiewitz war die gute Seele, die dafür sorgte, dass alles geordnet über die Bühne lief.

Unser Conférencier Alex Steinmetz bat danach alle in die Halle, wo dann unsere einzelnen Jugendmannschaften zeigten, dass ihr Talent nicht nur beim Handball liegt. Von den jüngsten bis zu den größten wurden Vorführungen geboten. Von der Tribüne aus (die aus allen Nähten platzte)  verfolgten die Eltern die Darbietungen und applaudierten kräftig mit.

Danach bekamen die Jung-Panther und Pantherkätzchen ihr Geschenk. In diesem Jahr eine Mütze mit dem Panther und TVM-Logo. Super-schön.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Hauptverein und an den Förderverein Handball, die es überhaupt möglich machen, dass solch eine Veranstaltung durchgeführt werden kann. In lockerer Atmosphäre im Bistro Allenfeldhalle wurde dann die Jugendweihnachtsfeier ausklingen gelassen.

Ein herzliches Dankeschön von dieser Stelle, an alle Jugendtrainer, die mit dazu beitragen, dass die Jugendmannschaften so eine erfolgreiche Saison spielen. Danke auch an die Betreuer, Zeitnehmer und sonstige Helfer, die das ganze Jahr für unsere Kids da sind.

Letzter Spieltag im Jahr 2017

 

1. Männer

TV Merchweiler – TV Niederwürzbach 24:21 (HZ 10:11)

Tor: Dominik Schwindling, Daniel Müller

Feld: Torben Helfgen (2), Andreas Moßmann (1), Philipp Henkel (4), Christian Czernickiewitz (1), Ruwen Schäfer (5), Ralph Rechkemer (2), Tim Moßmann, Lars Zimmer, Kai Baab, Thorsten Dillbaum (4), Tobias Ranft (5)