TVM/Fri-Bi  -  HSG Nordsaar  24:24 (HZ 13:9)
Überraschend spritzig begannen wir die Partie gegen die Gäste aus dem Nordsaarland. Die ersten 30 Minuten liefen wie Butter und wir erarbeiteten uns einen nie erahnten Vorsprung, der zur Pause schon ein wenig abgeschmolzen war. Allerdings mussten wir dann in der 2.Hälfte wieder Tribut zollen. Tor um Tor verkürzten die Nordsaarmänner und kurz vor Schluss lagen wir sogar zum ersten Mal mit 24:23 hinten. Aber der verdiente Ausgleich fiel. Ein absolutes Happy End blieb uns allerdings verwehrt. Unser Goalgetter Alexander Petry warf 2 Sekunden vor dem Ende leider nur an den Innenpfosten. Ein Punktgewinn war es allemal.....

Gute Besserung an alle Kranken und Verletzten!
Tor: Janis Schöneberger

Feld: Alexander Petry (12), Achim Gattermann (2), Torsten Mager (4), Thorsten Zaffalon (2), Patrick Cornelius, Michael Konrad (2), Alexander Hüllein (2), Peter Kubera

TVM/SG Fri-Bi - Black Bulls Alsweiler 2 23:25 ( HZ 13:9)

Gegen einen starken Gegner musste sich das Team um Spielgestalter Thorsten Zaffalon knapp geschlagen geben. Verstärkt durch Till und Lukas gaben wir nach etwa 10 min (3:3) den Ton an und lagen zur Pause verdient in Front.
5 schwache Minuten nutzten die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte um den Ausgleich herzustellen. Beim 17:20 nahm Thorsten eine Auszeit und wir bäumten uns auf (20:20). In den verbleibenden Minuten war uns dann das Glück nicht hold und die Partie ging verloren. Was bleibt ist die Tatsache ein gutes Spiel gemacht zu haben.
Tor : Janis Schöneberger
Feld: Michael Konrad 1, Achim Gattermann 1, Theo Potdevin, Alexander Hüllein, Peter Kubera,
Lukas Kuhn 5, Till Jose 5, Torsten Mager 3, Thorsten Zaffalon 4, Alexander Petry 4, Patrick Cornelius

SG Merchw./Fri-Bi  -   Schaumberg 2  25 : 33 (HZ 13:16)

Ohne Aushilfen, nur mit dem Stammkader, hatten wir uns trotzdem viel vorgenommen. Gestärkt durch ein tolles Trainingsprogramm unter der Woche lief es im Angriff auch wie geschmiert, aber die Abwehr wackelte von Beginn an. Tobias Roth, zum ersten Mal dabei, versuchte das schlimmste zu verhindern.
Dennoch klingelte es sechzehn Mal im heimischen Gehäuse in den ersten dreißig Minuten. Auch der eingewechselte Janis Schöneberger hielt was zu halten war.
An den Torstehern lag es nicht, dass auch in Hälfte zwei der Ball öfter im Tor der Einheimischen einschlug als gewünscht. So blieb am Ende die Erkenntnis im Spiel nach vorne gut dagestanden zu haben.

Tor: Janis Schöneberger, Tobias Roth
Feld: Torsten Mager 3, Thorsten Zaffalon 3, Alexander Hüllein 2, Alexander Petry 7, Achim Gattermann 4, Theo Potdevin 1, Christian Kratschan 1, Markus Eichblatt, Michael Konrad 4

VTZ 3 - SG Merchweiler/Fri-Bi 30:20 (HZ 16:6)

Gegen einen hochmotivierten Gegner mit vollbesetzter Bank kamen wir
überhaupt nicht aus den Startlöchern.
Der Ball, furchtbar verharzt, wollte einfach nicht dorthin, wo er
eigentlich hinmuß. Also decken wir ein Mäntelchen des
Schweigens über die erste Hälfte. Dann mit neuem Ball und frischem Mut
hielten wir in der zweiten Hälfte dagegen
und die Pfälzer hatten so ihre Schwierigkeiten. Till Jose aus der
A-Jugend, für unseren erkrankten Kreisläufer Markus
am Start, erzielte bei seinem Debut in der "Vierten" sechs blitzsaubere
Treffer. Mit einer Leistung wie in Hälfte zwei
könnten wir alle besser leben. Dann ist auch in den nächsten Spielen mal
wieder ein doppelter Punktgewinn möglich.


Tor Janis Schöneberger

Feld Alexander Petry 5, Achim Gattermann 1,
Thorsten Zaffalon 1, Patrick Cornelius 1,
Alexander Hüllein 3, Theo Potdevin, Till Jose 6, Michael Konrad 3,
Torsten Mager

TUS Wiebelskirchen 2 - SG FRi/Bi-TVMerchweiler 22:24 HZ 12:12

Als Außenseiter begannen wir unser erstes Saisonspiel sehr vorsichtig. 

Der Gastgeber legte sofort los wie die Feuerwehr schon stand es 3:1 und dann
5:2. Torsten Mager, der einen Sahnetag erwischte, verkürzte auf 5:4. So
blieben wir in der ersten Hälfte, unterstützt durch eine solide
Torwartleistung
von Jannis Schöneberger, immer auf Tuchfühlung und konnten sogar zur
Halbzeit das Ergebnis ausgeglichen gestalten. Die zweite Hälfte
entwickelte sich
zu einem Krimi. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so stand es
sieben Minuten vor Schluß 22:22.
Den Gastgebern sollte nun kein Treffer mehr gelingen. Jannis, gerade
erst 18 Jahre alt, hielt den Kasten sauber. Sogar eine freie
Doppelchance der viel jüngeren
Wiebelskircher Reserve konnten er entschärfen. So erzielte Theo per
Siebenmeter zwei Minuten vor Schluß die Führung. Wir behielten dann die
Nerven und
lange den Ball und legten kurz vor Schluß noch ein Ei ins Wiebelskircher
Nest. Die Überraschung war perfekt. Glückwunsch an alle. Einstand von
Peter Kubera geglückt....
Tor Jannis Schöneberger Feld Thorsten Zaffalon, Achim Gattermann, Peter
Kubera 1, Alexander Hüllein 3, Torsten Mager 4, Alexander Petry 7,
Markus Eichblatt 4,
Patrick Cornelius, Michael Konrad 4, Theo Potdevin 1

SG TVMerchweiler/HSG Fri-Bi  -  Brotdorf 3  19:22

Traditionell startet "die Vierte" immer in der ersten Qualifikationsrunde des saarländischen Handballpokals in die neue Saison.

In diesem Jahr durften wir uns mit der klassenhöheren Mannschaft aus Brotdorf auseinandersetzen. Schon beim Aufwärmen sahen wir uns einem jungen,
dynamischen Team gegenüber. Verletzungsbedingt müssen wir noch auf unseren Keeper Marcus Weigand verzichten, Jan Schäfer aus der Dritten half aus.
Danke dafür. Die ersten 10 Minuten verliefen sehr ruhig und wir spielten gekonnt unseren Stiefel runter. 2:2 der Spielstand.  Dann riskierten die Gäste etwas
mehr und wurden mit einer 4:8 Führung belohnt. Durch kluges Spiel und gute taktische Ausrichtung von Betreuerfuchs Markus Knop verkürzten wir mit
dem Pausenpfiff auf 9:11. Die Sensation lag immer noch in der Luft. Die letztendlich etwas bessere Mannschaft zog dann in Hälfte zwei auf 20:15 davon.
Aber die letzten 10 Minuten gehörten wieder uns. Am Ende ein knappe Niederlage, die uns in der nächsten Pokalrunde vor einem Duell gegen RPS-Ligist
Illtal 1 bewahrte, mit der wir sehr gut leben konnten und dementsprechend gelöst war die Stimmung nach dem Spiel.

Nun beginnt die Saison 2018/2019 mit einem Heimspiel am Samstag 01.09.18 um

 20 Uhr im Allenfeld gegen RW Schaumberg 2.
Tor: Jan Schäfer

 Feld: Theo Potdevin, Achim Gattermann 2, Thorsten Zaffalon 3, Alexander Hüllein 1, Alexander Petry 6, Torsten Mager 1, Markus Eichblatt 2, Patrick Cornelius 1, Michael Konrad 3, Christian Kratschan

SG Merchw./Fri-Bi – MSG Illtal 18:26 (HZ 10:12)

Die Saison neigt sich dem Ende und wir mussten im vorletzten Spiel, dem letzten Heimspiel, gegen Tabellenführer Illtal antreten.

Eine schwierige Aufgabe, zumal wir mit nur einem Auswechselspieler auskommen mussten. Erstaunlicherweise hielten wir das Spiel offen.

Nach 15 Minuten Spielstand 6:6. Sogar die ein oder andere knappe Führung sprang heraus. Kleine Unkonzentriertheiten verhalfen dem hohen Favoriten dennoch einen knappen Pausenvorstand. Geschuldet der Auswechselnot (Achim hatte Pulver verschossen und Thorsten eine Leistenzerrung) überrannten uns die Gäste sofort nach der Pause. Am Ende hielten wir die Niederlage in Grenzen. Jetzt gilt es auch im letzten Spiel Charakter zu zeigen, noch einmal alles zu geben und vielleicht die Saison mit einem Sieg abzuschließen. Vielen Dank an die Soldaten, die gegen den Tabellenführer kämpften.

Tor: Jürgen Will  

Feld: Marcus Weigand 4, Achim Gattermann 3, Alexander Petry 4, Theo Potdevin, Alexander Hüllein 1, Thorsten Zaffalon 6, Markus Eichblatt

VT Zweibrücken - SG Merchweiler/Fri-Bi  21:18  (HZ 11:7)

 

Gegen Ende der Saison gehen wir auf dem Zahnfleisch. Krankheits- und verletzungsbedingt stark dezimiert mussten wir die Fahrt zum Meisterschaftsanwärter antreten. Zum Glück und dankenswerterweise stellten sich Torsten und Eric zur Verfügung und so saßen wenigstens zwei Soldaten auf der Bank. Die ersten Sechs starteten dann überraschenderweise furios.

Wir hielten nicht nur dagegen, sondern gingen auch gleich mal 3:2 in Führung. Die noch um den Titel kämpfenden Gastgeber legten aber ein "Schippchen" drauf. So lagen wir bis Mitte der zweiten Halbzeit immer mit vier bis sechs Toren zurück.

Unter der klugen Regie von Thorsten und mit einigen schönen Kombinationen und Toren verkürzten wir sogar kurz vor Schluss auf zwei Tore. Die Partie umbiegen konnten wir aber nicht. Jedoch verließen wir mit erhobenem Haupt die Westpfalzhalle.

Tor: Marcus Weigand 

Feld:  Achim Gattermann 5, Alexander Hüllein 4, Thorsten Zaffalon 3, Alexander Petry 3, Eric Gutfrucht 1, Theo Potdevin 1, Torsten Mager 1, Michael Konrad

 

RW Schaumberg 2  -  SG TVM/Fri-Bi  26:13 (HZ 13:5)

Wiederholt mussten wir viele Leistungsträger ersetzen. Diesmal konnten wir dies nicht kompensieren. Mit einer einigermaßen Normalbesetzung hätten wir die Gastgeber an diesem Sonntag packen können. Schnell gerieten wir 6:1 in Rückstand. Die Abwehrleistung passte irgendwie noch, aber im Angriff gelangen uns trotz der ein oder anderen klaren Torchance nicht genug Treffer. So mussten wir bis zur Pause schon einem 8-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Das Auslassen guter Tormöglichkeiten konnten wir auch in Hälfte zwei nicht abstellen. Mit etwas mehr Personal wäre alles möglich gewesen.

So aber nicht.....

Danke an die A-Jugendlichen Joshua und Lukas für ihren Einsatz.

Tor: Jürgen Will

Feld: Lukas Kuhn 5, Alexander Hüllein 1, Theo Potdevin 1, Thorsten Zaffalon 1, Achim

Gattermann 2, Patrick Cornelius, Markus Eichblatt 3, Joshua Rodener

Black Bulls Alsweiler -  SG Merchweiler/Fri-Bi   24:22  HZ 11:7

Wieder auf dem Zahnfleisch (Heiko, Joe und Eric halfen aus) traten wir beim Tabellen-nachbarn an, um diesen eventuell zu überflügeln. Flügel hatten allerdings zu Beginn nur die Gastgeber, die uns zu überrennen schienen.

Viele Tempogegenstöße, zum Glück ein paarmal von Jürgen vereitelt, brachten uns 3:8 ins Hintertreffen. Dann kam Thorsten auf die Platte, der eigentlich seinen Fuß noch schonen wollte und es ging langsam aber stetig bergauf.

Nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit konnten wir zum 13:13 ausgleichen. Aber die Führung wollte nicht gelingen.

In der entscheidenden Phase fehlte uns dann die Kraft und die Konzentration, um das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden zu können. Aber gekämpft hatten wir allemal. So verließen wir mit erhobenem Haupt die Halle Richtung Allenfeld, wo einige noch einer tollen Kappensitzung beiwohnten. Alleh hopp.... Allen Kranken und Verletzten gute Besserung.

Tor Jürgen Will 

Feld Joachim Hild 7, Achim Gattermann 4, Heiko Kuhn 5, Thorsten Zaffalon 2, Michael Lorang 1, Theo Potdevin, Eric Gutfrucht, Marcus Weigand 2, Michael Konrad 1