TUS Wiebelskirchen 2 - SG FRi/Bi-TVMerchweiler 22:24 HZ 12:12

Als Außenseiter begannen wir unser erstes Saisonspiel sehr vorsichtig. 

Der Gastgeber legte sofort los wie die Feuerwehr schon stand es 3:1 und dann
5:2. Torsten Mager, der einen Sahnetag erwischte, verkürzte auf 5:4. So
blieben wir in der ersten Hälfte, unterstützt durch eine solide
Torwartleistung
von Jannis Schöneberger, immer auf Tuchfühlung und konnten sogar zur
Halbzeit das Ergebnis ausgeglichen gestalten. Die zweite Hälfte
entwickelte sich
zu einem Krimi. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so stand es
sieben Minuten vor Schluß 22:22.
Den Gastgebern sollte nun kein Treffer mehr gelingen. Jannis, gerade
erst 18 Jahre alt, hielt den Kasten sauber. Sogar eine freie
Doppelchance der viel jüngeren
Wiebelskircher Reserve konnten er entschärfen. So erzielte Theo per
Siebenmeter zwei Minuten vor Schluß die Führung. Wir behielten dann die
Nerven und
lange den Ball und legten kurz vor Schluß noch ein Ei ins Wiebelskircher
Nest. Die Überraschung war perfekt. Glückwunsch an alle. Einstand von
Peter Kubera geglückt....
Tor Jannis Schöneberger Feld Thorsten Zaffalon, Achim Gattermann, Peter
Kubera 1, Alexander Hüllein 3, Torsten Mager 4, Alexander Petry 7,
Markus Eichblatt 4,
Patrick Cornelius, Michael Konrad 4, Theo Potdevin 1

SG TVMerchweiler/HSG Fri-Bi  -  Brotdorf 3  19:22

Traditionell startet "die Vierte" immer in der ersten Qualifikationsrunde des saarländischen Handballpokals in die neue Saison.

In diesem Jahr durften wir uns mit der klassenhöheren Mannschaft aus Brotdorf auseinandersetzen. Schon beim Aufwärmen sahen wir uns einem jungen,
dynamischen Team gegenüber. Verletzungsbedingt müssen wir noch auf unseren Keeper Marcus Weigand verzichten, Jan Schäfer aus der Dritten half aus.
Danke dafür. Die ersten 10 Minuten verliefen sehr ruhig und wir spielten gekonnt unseren Stiefel runter. 2:2 der Spielstand.  Dann riskierten die Gäste etwas
mehr und wurden mit einer 4:8 Führung belohnt. Durch kluges Spiel und gute taktische Ausrichtung von Betreuerfuchs Markus Knop verkürzten wir mit
dem Pausenpfiff auf 9:11. Die Sensation lag immer noch in der Luft. Die letztendlich etwas bessere Mannschaft zog dann in Hälfte zwei auf 20:15 davon.
Aber die letzten 10 Minuten gehörten wieder uns. Am Ende ein knappe Niederlage, die uns in der nächsten Pokalrunde vor einem Duell gegen RPS-Ligist
Illtal 1 bewahrte, mit der wir sehr gut leben konnten und dementsprechend gelöst war die Stimmung nach dem Spiel.

Nun beginnt die Saison 2018/2019 mit einem Heimspiel am Samstag 01.09.18 um

 20 Uhr im Allenfeld gegen RW Schaumberg 2.
Tor: Jan Schäfer

 Feld: Theo Potdevin, Achim Gattermann 2, Thorsten Zaffalon 3, Alexander Hüllein 1, Alexander Petry 6, Torsten Mager 1, Markus Eichblatt 2, Patrick Cornelius 1, Michael Konrad 3, Christian Kratschan

SG Merchw./Fri-Bi – MSG Illtal 18:26 (HZ 10:12)

Die Saison neigt sich dem Ende und wir mussten im vorletzten Spiel, dem letzten Heimspiel, gegen Tabellenführer Illtal antreten.

Eine schwierige Aufgabe, zumal wir mit nur einem Auswechselspieler auskommen mussten. Erstaunlicherweise hielten wir das Spiel offen.

Nach 15 Minuten Spielstand 6:6. Sogar die ein oder andere knappe Führung sprang heraus. Kleine Unkonzentriertheiten verhalfen dem hohen Favoriten dennoch einen knappen Pausenvorstand. Geschuldet der Auswechselnot (Achim hatte Pulver verschossen und Thorsten eine Leistenzerrung) überrannten uns die Gäste sofort nach der Pause. Am Ende hielten wir die Niederlage in Grenzen. Jetzt gilt es auch im letzten Spiel Charakter zu zeigen, noch einmal alles zu geben und vielleicht die Saison mit einem Sieg abzuschließen. Vielen Dank an die Soldaten, die gegen den Tabellenführer kämpften.

Tor: Jürgen Will  

Feld: Marcus Weigand 4, Achim Gattermann 3, Alexander Petry 4, Theo Potdevin, Alexander Hüllein 1, Thorsten Zaffalon 6, Markus Eichblatt

VT Zweibrücken - SG Merchweiler/Fri-Bi  21:18  (HZ 11:7)

 

Gegen Ende der Saison gehen wir auf dem Zahnfleisch. Krankheits- und verletzungsbedingt stark dezimiert mussten wir die Fahrt zum Meisterschaftsanwärter antreten. Zum Glück und dankenswerterweise stellten sich Torsten und Eric zur Verfügung und so saßen wenigstens zwei Soldaten auf der Bank. Die ersten Sechs starteten dann überraschenderweise furios.

Wir hielten nicht nur dagegen, sondern gingen auch gleich mal 3:2 in Führung. Die noch um den Titel kämpfenden Gastgeber legten aber ein "Schippchen" drauf. So lagen wir bis Mitte der zweiten Halbzeit immer mit vier bis sechs Toren zurück.

Unter der klugen Regie von Thorsten und mit einigen schönen Kombinationen und Toren verkürzten wir sogar kurz vor Schluss auf zwei Tore. Die Partie umbiegen konnten wir aber nicht. Jedoch verließen wir mit erhobenem Haupt die Westpfalzhalle.

Tor: Marcus Weigand 

Feld:  Achim Gattermann 5, Alexander Hüllein 4, Thorsten Zaffalon 3, Alexander Petry 3, Eric Gutfrucht 1, Theo Potdevin 1, Torsten Mager 1, Michael Konrad

 

RW Schaumberg 2  -  SG TVM/Fri-Bi  26:13 (HZ 13:5)

Wiederholt mussten wir viele Leistungsträger ersetzen. Diesmal konnten wir dies nicht kompensieren. Mit einer einigermaßen Normalbesetzung hätten wir die Gastgeber an diesem Sonntag packen können. Schnell gerieten wir 6:1 in Rückstand. Die Abwehrleistung passte irgendwie noch, aber im Angriff gelangen uns trotz der ein oder anderen klaren Torchance nicht genug Treffer. So mussten wir bis zur Pause schon einem 8-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Das Auslassen guter Tormöglichkeiten konnten wir auch in Hälfte zwei nicht abstellen. Mit etwas mehr Personal wäre alles möglich gewesen.

So aber nicht.....

Danke an die A-Jugendlichen Joshua und Lukas für ihren Einsatz.

Tor: Jürgen Will

Feld: Lukas Kuhn 5, Alexander Hüllein 1, Theo Potdevin 1, Thorsten Zaffalon 1, Achim

Gattermann 2, Patrick Cornelius, Markus Eichblatt 3, Joshua Rodener

Black Bulls Alsweiler -  SG Merchweiler/Fri-Bi   24:22  HZ 11:7

Wieder auf dem Zahnfleisch (Heiko, Joe und Eric halfen aus) traten wir beim Tabellen-nachbarn an, um diesen eventuell zu überflügeln. Flügel hatten allerdings zu Beginn nur die Gastgeber, die uns zu überrennen schienen.

Viele Tempogegenstöße, zum Glück ein paarmal von Jürgen vereitelt, brachten uns 3:8 ins Hintertreffen. Dann kam Thorsten auf die Platte, der eigentlich seinen Fuß noch schonen wollte und es ging langsam aber stetig bergauf.

Nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit konnten wir zum 13:13 ausgleichen. Aber die Führung wollte nicht gelingen.

In der entscheidenden Phase fehlte uns dann die Kraft und die Konzentration, um das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden zu können. Aber gekämpft hatten wir allemal. So verließen wir mit erhobenem Haupt die Halle Richtung Allenfeld, wo einige noch einer tollen Kappensitzung beiwohnten. Alleh hopp.... Allen Kranken und Verletzten gute Besserung.

Tor Jürgen Will 

Feld Joachim Hild 7, Achim Gattermann 4, Heiko Kuhn 5, Thorsten Zaffalon 2, Michael Lorang 1, Theo Potdevin, Eric Gutfrucht, Marcus Weigand 2, Michael Konrad 1

SG Merchw./Fri-Bi  -  HG Itzenplitz 30:28  (HZ 14:14)

Am Abend des 28. Januar fand das Rückspiel gegen die HG Itzenplitz statt. Voller Vorfreude pilgerten wir ins Allenfeld. Sogar hatte sich eine kleine Anhängerschar samt Trommlertrupp eingefunden. Die Mannschaften lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Konnte sich anfänglich unser Team etwas absetzen (8:4), so verhalf später eine kleine Schwächephase unsererseits den Gästen zum Ausgleich. In der insgesamt fairen Partie wurde bei beiden Teams die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt und so kam es zum Torfestival. Am Ende hatten wir ein paar mehr Kraftreserven und gewannen am Ende etwas glücklich aber verdient. Den Schlusspunkt setzte Alex Hüllein mit einem verwandelten

Siebenmeter in der letzten Sekunde. Geburtstagskind Thorsten Zaffalon (leider "hufkränklich" nicht im Einsatz) ließ es sich nicht nehmen persönlich den Siegerscheck in Form eines Kastens und Care Pakete zu überreichen. Zufrieden ließen wir gemeinsam mit den Gästen den Abend ausklingen.

Tor Jürgen Will, Marcus Weigand 

Feld Markus Knop 5, Achim Gattermann 4, Theo Potdevin 1, Michael Lorang, Ilja Vuleta 8,

Alexander Petry 3, Michael Konrad 7, Alexander Hüllein 2

 

SG TVM-Fri-Bi 4 -  HSG Nordsaar 4   30:28  (HZ 18:16)


Zum altehrwürdigen Duell der beiden vierten Mannschaften erschien kein offizieller SR. Dankenswerterweise erklärte sich Sportkamerad Stefan Will bereit, das Spiel zu leiten. Nordsaar legte los wie die Feuerwehr und führte schnell 4:1. Da aber auch die gegnerische Abwehr zum Torewerfen einlud, kamen wir vor allem durch Vuleta, Konrad und Zaffalon immer wieder zu leichten Treffern. Zur Halbzeit hatten wir das Spiel gedreht und führten über die weitere Spielzeit. Nach zwischenzeitlichem 5-Tore-Vorsprung ließen wir am Ende etwas nach, aber nichts mehr anbrennen. Ein verdienter Sieg stand zu Buche. Gemeinsam ging es dann zum Vierzigsten von Carsten K.
Tor: Jürgen Will

 

Feld: Marcus Weigand (3), Eric Gutfrucht (1), Achim Gattermann (2),Thorsten Zaffalon (4),Ilija Vuleta (11), Michael Lorang (1), Michael Konrad (8), Patrick Cornelius, Thomas Wieland

SG TVM/Fri-Bi  -  RW Schaumberg 2 19:14  (HZ 3:8)

Am Spieltag die Hiobsbotschaft: Spielmacher Thorsten Zaffalon krank im Bett und einige andere waren auch verhindert.

Nachdem Torsteher Jürgen endlich zu uns gefunden hatte, starteten wir mit unserer Rumpftruppe sehr verhalten. Kein Druck auf die Abwehr und auch öfter mal einen Fehlpass leistete sich das Team. So fand das Leder leider nur dreimal den Weg ins Schwarze. Aber auch die Gäste hielten sich mit acht Treffern in den ersten 30 Minuten sehr zurück. Es musste was

passieren. Es ging tatsächlich ein kleiner Ruck durch die arg ersatz-geschwächte Mannschaft und so erspielten wir uns in Hälfe zwei ein Remis. Mit auch elf Treffern in der ersten Halbzeit wäre das Spiel gewonnen worden. Kein Beinbruch....

Tor: Jürgen Will, Marcus Weigand

Feld: Theo Potdevin, Achim Gattermann (1), Carsten Kratschan, Alexander Hüllein (3), Alexander Petry (4), Michael Konrad (2), Peter Woll (1)

 

MSG HF Illtal 4 – TV Merchweiler 4 29:24 (HZ 16:11)

Am frühen Sonntagmorgen Anwurf in Uchtelfangen. Hatten wir noch Schlaf in den Augen?

Nein, in der gegnerischen Mannschaft lief tatsächlich der ehemalige 2. Bundesligaspieler

Sven-Malte Hoffmann auf Rechtsaußen auf. Der noch recht junge Linkshänder, für die B-

Klasse Nord weit überqualifiziert, schoss uns dan quasi ab. Gegen seine Tempogegenstöße

und seine Würfe von Rechtsaußen war kein Kraut gewachsen. Um so mehr muss unser

Team gelobt werden, dass es nie aufsteckte und am Ende mit hocherhobenem Kopf das

Feld verlassen konnte. Ein noch schnell eingeflogener Kasten Kaltgetränke versöhnte uns

letztendlich vollkommen.

Tor: Jürgen Will,, Markus Weigand

Feld: Peter Woll (2), Achim Gattermann, Thorsten Zaffalon (2), Michael Lorang (2),

Alexander Petry (5), Alexander Hüllein (1), Patrick Cornelius (1), Michael Konrad (2),

Joachim Hild (9)