HG Saarlouis 2 – TV Merchweiler 30:19 (HZ 18:7)

Freitagsspiel bei der HG Saarlouis. Man weiß was uns erwartet die Jugend der RPS-Liga ist spielfrei.
Eigentlich sollten wir darauf eingestellt sein.
Doch für uns war es ein schwarzer Freitag. Gleich 3 Stammspieler waren angeschlagen (Torben und Torwart Michael verletzt und Alex Wolfram krank). So begann unser Spiel nach dem 1:1 Ausgleich durch Thorsten Dillbaum mit einer Führung von 4:1 nach Maß für die HG. 4:1. Bis zum 5:3 kamen wir nochmals ran, doch die HG Saarlouis konnte sich bis zur 22. Minute einen Vorsprung von 12:5 erarbeiten. Immer wieder waren es freie Tore die aus der zweiten Reihe erzielt wurden und wir keine Gegenwehr leisteten. So konnte die HG mit 6 Toren in Folge den Vorsprung bis zur Pause auf 18:7 ausbauen.
Nach Wiederanpfiff gelang es unseren Panther zunächst mit 2 Toren durch Hendrik Lindemann und Tobias Bernardi den Vorsprung etwas verkürzen. Dann 2 2Minutenstrafen für uns und gegen die schnellen und wurfgewaltigen „U21/U23 The Next Ones“ konnten unsere 4 Feldspieler nicht viel ausrichten.
Es war wirklich ein ganz schwarzer Freitag, bei dem sich das Fehlen der angeschlagenen Spieler richtig bemerkbar machte.
Fazit des Spiels: Die zweite Halbzeit war mit 12:12 Toren wohl ausgeglichen, was dann wieder unseren Kampfgeist widerspiegelt, aber das täuscht nicht darüber hinweg, dass wir in der ersten Hälfte die Unterlegenen waren.
Wir hoffen, dass wir beim nächsten Spiel gegen den HC Schmelz wieder den kompletten Kader zur Verfügung haben.
Auf geht’s ihr Panther.
Tor: Daniel Müller, Michael Engel
Feld: Tobias Bernardi (1), Hendrik Lindemann (1), Alexander Wolfram, Ruwen Schäfer (2), Morten Martin, David Dorscheid (4), Lars Zimmer (2), Kai Baab, Thorsten Dillbaum (3), Tobias Ranft (4), Lars Schlicker (1), Till Jose (1)