SGH St. Ingbert – TV Merchweiler 30:30 (HZ 11:15)

Nachdem unsere 2. und 3. Mannshaft in St. Ingbert als Sieger den Platz
verlassen hat, wollte unsere 1. nachlegen.
In der letzten Saison musste ein Spiel wegen Unstimmigkeiten bei der Zeit
wiederholt werden, das hätte diesmal auch passieren können. Mehrmals wurde
die Uhr vom ZN nicht weiterlaufen gelassen, was aber nur vom Publikum bemerkt wurde,
die auch lautstark protestierten.
Aber Schwamm drüber und jetzt zum Spiel.
Fakt war, man musste die wurfgewaltigen Spieler Dobrovodsky und Urban in den
Griff bekommen, dann war das schon die halbe Miete. Bis zum 6:6 verlief das
Spiel ziemlich ausgeglichen. Dann konnten wir durch Tore von Bernardi und
Helfgen zum ersten Mal einen Dreitore-Vorsprung herausspielen. Der Trainer von St. Ingbert
nahm eine Auszeit. Beim nächsten Angriff eine 2-Minutenstrafe für uns und
den daraus resultierenden Siebenmeter verwandelte Urban zum 7:9. Doch
unsere Mannschaft spielte konsequent weiter und mit einem von Torben Helfgen
verwandelten Siebenmeter konnten wir unseren Vorsprung zum 9:14
ausbauen. Immer wieder war es Urban der eine größere Führung verhinderte.
Beim Stande von 13:16 verschossen wir einen Siebenmeter und im Anschluss
verkürzte Urban zum 14:16. Doch bis zur 47. MInute konnten wir durch
mehrere Tore von Tobias Ranft den Vorsprung wieder auf 5 Tore zum 21:26
ausbauen.
Dann drehte sich das Spiel. 2 mal 2-Minutenstrafen für unsere Mannschaft und
mit nur 4 Spielern auf dem Platz gelang es der Mannschaft von St. Ingbert
gleich durch 5 Tore in Folge den Ausgleich zu erzielen.
Ein Spiel, das wir sicher im Griff hatten, war gekippt, 10 Sekunden bevor
wir wieder komplett waren, bekamen wir noch eine 2-Minutenstrafe.
Trotzdem steckten wir nicht auf, gingen immer wieder mit einem Tor in
Führung, mussten also keinem Rückstand hinterherlaufen. In der 59. Minute
erzielte Tobias Ranft den Führungstreffer zum 29:30 und kurz vor Ende mussten
wir dann noch den Ausgleich hinnehmen. 7 Meter durch Urban.
Zumindest konnten wir die Niederlage abwehren.
Herausragender Spieler an diesem Abend bei unseren Panthern war Tobias
Ranft mit 11 Toren.
Ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Mit 7 Zeitstrafen für die Panther und 1 für
den Gegner!!!!

Tor: Daniel Müller, Michael Engel
Feld: Tobias Bernardi (5), Torben Helfgen (6), Alexander Wolfram, Ruwen Schäfer (1),
Morten Martin, Florian Denk (1), David Dorscheid, Lars Zimmer (1), Kai Baab, Thorsten
Dillbaum (5), Tobias Ranft (11), Lars Schlicker