TV Merchweiler – TV Niederwürzbach 25:23 (HZ 12:10)

Nachdem schon die 2. Mannschaft am Samstag gegen den TV Niederwürzbach gewonnen hatte, wollten unsere Panther 1 nachlegen.
Der gefährlichste Torschütze bei dem TVN Maximilian Bölke (12 Tore) erzielte dann auch gleich den ersten Treffer. Nach der Führung von 0:2 für die Gäste konnten Alex, Tobi Bernardi und Tobias Ranft eine Führung zum 5:4 erzielen. Auch nach dem Ausgleich zum 5:5 konnte Tobias Ranft wieder in die 5:6 Führung erzielen. Bereits in der 14. Minute hatten wir jedoch schon unsere 3 Verwarnungen auf dem Konto. Es war ein enges Spiel und lediglich in der 28. Minute konnten wir durch ein Tor von Lars Schlicker eine 3-Tore-Führung zum 12:9 herausspielen. Danach machten wir es dem Gegner aber wieder zu leicht und wieder erzielte Bölke den Anschluss zum 12:10. Eine sichere Bank war an diesem Abend unser Torwart Daniel Müller, der einige „hundertprozentige“ Torwürfe des Gegners vereitelte.
Auch die zweite Halbzeit verlief nur zu Beginn ausgeglichen. Der TVN kam dann zuerst zum Ausgleich von 12:12 und schaffte danach einen Vorsprung von 5 Toren, bevor wir mal wieder ins Spielgeschehen eingriffen. Wieder waren es Tobi und Alex, die unsere Mannschaft mit ihren Toren wieder ins Spiel brachten und die vom Trainer angeordnete Manndeckung für Bölke durch Tobias Ranft zeigte auch seine Wirkung. 21:21 und 22:22 in der 56. Minute waren der letzte Ausgleich. Wir gingen in Führung und den zugesprochenen Siebenmeter für Niederwürzbach (wieder durch Bölke) hielt unser Torwart.
24:22 durch Hendrik Lindemann und wieder ein 7-Meter durch Bölke zum 24:23.
59:10 stand auf der Hallenuhr. Angefeuert vom Publikum wollte unsere Mannschaft diesen knappen Vorsprung über die Zeit bringen. Es gelang: Trotz der offenen Manndeckung durch den TV Niederwürzbach erzielte Tobi Ranft 1 Sekunde vor Spielende dann noch die 2-Tore-Führung.
Spannender hätte das Spiel nicht sein können. Wenn auch wieder einige unnötige Fehlpässe, schlechte Torwürfe und Abwehrfehler auftraten, muss man der Mannschaft auch diesmal wieder Kampfgeist und Wille zum Sieg aussprechen. Das 7-Meter-Verhältnis in diesem Spiel spricht auch für sich (7 für Niederwürzbach, 1 für die Panther).

Tor: Daniel Müller, Michael Engel
Feld: Tobias Bernardi (1), Torben Helfgen, Hendrik Lindemann (3), Alexander Wolfram (6), Ruwen Schäfer, Florian Denk, David Dorscheid, Lars Zimmer (1), Kai Baab (1), Thorsten Dillbaum (1), Tobias Ranft (10), Lars Schlicker (2)