TV Merchweiler – SV Zweibrücken 2 29:23 (HZ 13:11)

Panther oder Löwen? Wer wird an diesem Wochenende den Kampf gewinnen.
Mit dem SV Zweibrücken erwarteten wir eine Mannschaft, bei der die Aufstellung immer davon abhängt, ob die A-Jugend Bundesliga spielt.
So auch an diesem Spieltag. Gleich 4 Spieler dieser Mannschaft waren auf dem Spielberichtsbogen.
Unsere Mannschaft wusste also, dass sie gegen diese jungen und dynamischen Spieler alles geben muss. Und das tat sie dann auch. Gleich 3 Super-Tore von Außen durch Ruwen Schäfer brachten uns eine 5:2 Führung. Nur Max Sema war in dieser Phase des Spiels wirklich gefährlich. Unsere Abwehr stand sehr stabil, dahinter mit Daniel Müller ein sicherer Rückhalt im Tor und immer wieder angefeuert von Alex Wolfram ließen unsere Panther die Rosenstädter nicht ins Spiel kommen. So hielten wir diese 3-Tore-Führung bis zur 21. Minute.
Bereits in der 14.00 Minute bekam Max Sema eine 4-Minuten-Strafe und der bis daher starke Spieler konnte sich keine Unregelmäßigkeiten mehr erlauben, wollte er nicht schon frühzeitig den Platz verlassen.
Überhastete Würfe dann in den letzten 4 Minuten der 1. Halbzeit und Zweibrücken kam wieder bis auf 1 Tor heran. Doch durch Tore von Kai Baab und Torsten Dillbaum konnten wir einen 2-Tore-Vorsprung mit in die Pause nehmen.
Tobias Ranft erzielte dann in der 2. Hälfte das 1. Tor, doch 2 Tore in Folge durch den A-Jugendspieler Felix Dettinger brachte den SV wieder bis auf 1 Tor heran. Im Gegenzug erzielte Lars Schlicker ein Tor und wir gaben, wenn auch knapp, die Führung nicht aus der Hand. In der 36. Minute, wieder durch Dettinger, dann doch der Ausgleich und Erik Pohland brachte die Löwen zum ersten Mal im Spiel zur Führung. Doch postwendend glich Thorsten Dillbaum mit einem tollen Tor von Außen wieder aus und auch die Tore zum 20:19 und 21:19 gingen auf sein Konto. Der Vorsprung war wieder hergestellt. Max Sema erzielte dann noch das Tor zum 21:20, musste dann aber wegen 3mal2 Minuten-Strafe leider auf der Tribüne Platz nehmen.
Jetzt gaben wir das Spiel nicht mehr aus der Hand, erzielten schön herausgespielte Tore und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Alex war auch an diesem Abend, neben der geschlossenen Mannschaftsleistung, wieder der Ansporn für die Panther. Tolle Leistung!
Tor: Daniel Müller, Pascal Boeckmann
Feld: Tobias Bernardi, Torben Helfgen (2), Hendrik Lindemann (1), Alexander Wolfram (7), Ruwen Schäfer (5), David Dorscheid, Lars Zimmer, Kai Baab (3), Thorsten Dillbaum (6), Tobias Ranft (3), Lars Schlicker (2)
Am Samstag muss die Mannschaft zum Tabellenvorletzten TUS Elm-Spregen und wir hoffen, dass wir auch von dort die Punkte mit nach Hause nehmen.
Anwurf 03.11. – 18.00 Uhr – Jahnsporthalle Schwalbach