1. Männer
TV Merchweiler – HSV Merzig/Hilbringen 26:24 (HZ 15:15)
Am Samstag Oktoberfest und am Sonntag Flohmarkt in der Allenfeldhalle, so musste das Spiel unserer 1. Männer zu ungewohnter Zeit am Samstagnachmittag stattfinden.
Gegner war die HSV Merzig-Hiblingen, derzeit Tabellenzweiter. Interessant auch, dass mit Dominik, Timo und Philipp drei Spieler nach der Saison unseren Verein nach Merzig verlassen hatten.
Nach der deutlichen Niederlage in Nordsaar und im Pokal, wollte unsere Mannschaft heute Wiedergutmachung. Keine leichte Aufgabe gegen den Tabellenzweiten, der Ambitionen hat den Aufstieg zu schaffen.
Mit neuen Trikots, die in diesem Jahr etwas später kamen, ging man motiviert in die schwere Partie hinein.
Der HSV erzielte das erste Tor, doch postwendend schaffte Lars Schlicker 2 Tore in Folge und wir führten mit 2:1. Gefährlich war in dieser Phase eigentlich nur David Pfiffer, der – wenn man ihn nicht angriff – Tore aus allen Lagen erzielte. In der 10. Minute hatten wir bereits unsere 3 Verwarnungen auf dem Konto und die 1. 2-Minutenstrafe. Doch unsere Mannschaft war voll konzentriert, schaffte nach einem 4:7 Rückstand den Ausgleich zum 7:7. Ein ums andere Mal traf Alex Wolfram vom Kreis aus und war an diesem Abend in überragender Spielform. So war das Spiel in der 1. Hälfte eigentlich schon beschrieben. Der Mannschaft aus Merzig gelang es nicht sich abzusetzen und war mal ein 1-Torevorsprung da, glichen unsere Panther postwendend aus. Mit dem Pausenpfiff gelang dann Lars Schlicker noch das Tor zum 15:15. Womit niemand so richtig gerechnet hatte, trat ein wir boten den Merzigern Paroli.
Die zweite Hälfte begann dann wieder überraschend. In der 30. Minute gelang uns durch Tore von Alex Wolfram und Thorsten Dillbaum eine 2-Tore –Führung, bevor Merzig sich überhaupt sortiert hatte. Beim Stande von 19:19 (wieder ein Tor durch David Pfiffer) nahm unser Trainer eine Auszeit . Doch Pfiffer erzielte danach wieder den Führungstreffer. Torben glich aus . Musste danach wegen 3mal 2 Minuten in der 48. Minute auf den Rängen Platz nehmen. Doch unsere Mannschaft merkte, dass dieses Spiel noch nicht entschieden war . Durch Tore von Torsten Dillbaum und Lars Schlicker konnte der Spielstand zum 22:21 erreicht werden. Den zugesprochenen 7Meter für Merzig (ausgeführt von Laszlo Kincses) hielt Daniel und im Anschluss erzielte Torsten das Tor für die Panther zum 23:21. Es wurde immer spannender. 55. Und 56. Minute Tore für Merzig. Ausgleich.
Dann 3 Tore für unsere Panther und das Spiel war gelaufen. Auch wenn Pfiffer noch in der 59. Minute den Abstand auf 2 Tore verkürzen konnte, war uns der Sieg an diesem Abend nicht mehr zu nehmen und auch hochverdient. Die Mannschaft hat gezeigt, dass mit Kampf und Siegeswillen viel erreicht werden kann und Alex Wolfram war an diesem Abend mit ein Garant für diesen Sieg.
Tor: Daniel Müller, Michael Engel
Feld: Tobias Bernardi, Torben Helfgen (2), Hendrik Lindemann (1), Alexander Wolfram (9), Ruwen Schäfer, Morten Martin, Florian Denk, Till José, Lars Zimmer, Thorsten Dillbaum (3), Tobias Ranft (5), Lars Schlicker (6)