HSG Nordsaar – TV Merchweiler 37:26 (HZ 17:12)
Von dem unangenehmen Gegner, wie uns die HSG Nordsaar in der SZ ankündigte, war in diesem Abend nicht viel zu sehen.
Bereits in den ersten 2 Minuten erhielt unsere Mannschaft 2 Verwarnungen. Aber auch die beiden ersten Tore erzielten wir durch Thorsten Dillbaum. Doch das war es dann auch schon mit der Führung. Beim Stande von 8:5 nahm unser Trainer eine Auszeit und danach lief es wieder besser und bis zum 9:8 durch Tobias Ranft blieben wir dran. Wieder war es vorbei mit der aggresiven Abwehr und Nordsaar gelangen ganz einfache Tore, gegen die auch unsere Torleute machtlos waren. Beim Stande von 17:12 wurden die Seiten gewechselt.
Doch die Ansprache in der Halbzeit scheint auch nicht viel genutzt zu haben, Nordsaar baute seinen Vorsprung durch viele einfache Fehler unsererseits weiter aus und bereits in der 35. Minute war die nächste Auszeit für unsere Panther fällig. In der 37. Minute dann gleich 2 2-Minutenstrafen für uns und beim Spiel ohne Torwart war die Abwehr noch nicht richtig sortiert, da fielen schon die Tore durch die Gegner.
Auch die 5 Siebenmeter (einer nicht verwandelt) halfen uns nicht das Ergebnis zu verbessern. Vorne nicht konsequent genug beim Abschluss und hinten fehlte es an Aggresivität. 8 Zeitstrafen standen auf unserem Konto. Am Ende kaum noch Gegenwehr und so stand die höchste Niederlage seit langer Zeit auf der Anzeigentafel.
Für die nächsten Spiele muss eine deutliche Leistungssteigerung her, damit wir Punkte auf unserer Habenseite verbuchen können.
Tor: Michael Engel, Daniel Müller
Feld: Tobias Bernardi, Torben Helfgen (3), Hendrik Lindemann (1), Alexander Wolfram (3), Ruwen Schäfer (4), David Dorscheid (1), Lars Zimmer, Thorsten Dillbaum (5), Torbias Ranft (7), Florian Denk, Lars Schlicker