TV Merchweilerr – HC Schmelz 27:23 (HZ 12:13)

Nach einer intensiven Vorbereitung mit dem neuen Trainer Jonas Denk war unsere Mannschaft vor dem Spiel sehr positiv eingestellt. Wie schon im Vorjahr war Schmelz unser 1. Gegner.
Haben uns auch nach der Saison 3 Spieler in Richtung Merzig verlassen, sind einige Merchweiler „Urgesteine“ bereit, auch in diesem Jahr in der Saarlandliga wieder mit anzugreifen. Hinzu kommen mit unseren zwei Lars aus der A-Jugend talentierte Nachwuchsspieler hinzu.
Für den neuen Trainer eine erste Herausforderung.
Das Spiel begann mit 2 Toren für den HC Schmelz durch die beiden – auch während des gesamten Spiels – gefährlichsten Spieler Weber und Rockay.
Doch wir blieben daran und konnten bis zum 3:3 ausgleichen. Dann war jedoch etwas der Faden gerissen, keine konsequente Abwehr, unnötige Torwürfe und wäre nicht Michael Engel im Tor eine Bank gewesen, wäre die 1. Hälfte komplett danebengegangen. Immer wieder scheiterten unsere Panther auch an dem Torwart von Schmelz.
Beim Stande von 8:11 nahm unser Trainer eine Auszeit, schwor die Jungs nochmals ein und mit der Sirene zum Pausenstand konnte Tobias Ranft den Abstand bis auf 1 Tor zum 12:13 verkürzen.
Was in der Kabine beim Pausentee passiert war, wissen wir nicht.
Aber die Mannschaft die aufs Spielfeld kam, war eine völlig andere. Super Abwehrleistung, die Spieler Weber und Rockay voll im Griff und nach vorne schön herausgespielte Tore, so dass sich sogar der gegnerische Torwart (der iner ersten Hälfte unsere Spieler zur Verzweiflung brachte) auswechseln ließ. Plötzlich führten unsere Panther mit 4 Toren (18:14) und Schmelz erzielte bis zu diesem Zeitpunkt nur noch 1 Tor.
Wir gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand, auch wenn Schmelz durch ein Tor von Rockay in der 58. Minute noch zum 24:22 verkürzen konnte, war unseren begeisterten Zuschauern klar, dass wir dieses Spiel gewinnen wollten.
Der Abschluss war dann noch ein Kempa, eingeleitet von Torben und verwandelt von Tobias, den die Zuschauer und die Mannschaft frenetisch feierten.
Toller Einstand für unseren jungen Trainer Jonas.


Feld: Tobias Bernardi, Torben Helfgen (2), Hendrik Lindemann (2), Ruwen Schäfer (2), Morten Martin, David Dorscheid (3), Lars Zimmer (2), Kai Baab (2), Thorsten Dillbaum (4), Tobias Ranft (3), Lars Schlicker (7)